Wir gratulieren herzlich!

Linda Semadeni erhält Manor Kunstpreis

Linda Semadeni (*1985) wird mit dem Manor Kunstpreis Graubünden ausgezeichnet. Der Manor Kunstpreis versteht sich als Förderpreis des zeitgenössischen Kunstschaffens in der Schweiz und ist mit CHF 40 000.- dotiert. Dieser Betrag beinhaltet eine Beteiligung an den Kosten für die Ausstellung und die Herausgabe einer Publikation sowie ein Preisgeld an die Künstlerin. Der Preis wird an der Vernissage der Ausstellung im Bündner Kunstmuseum im Februar 2023 vergeben.

Linda Semadenis setzt sich in ihrem Schaffen mit Bewegung und Körpern auseinander. Sie realisiert abstrakte Gemälde, textbasierte Installationen, handgeformte Skulpturen oder mit dem Smartphone realisierte Videos. Ihre Überlegungen kreisen etwa um die voranschreitende Digitalisierung oder ökonomische Strukturen und fragen nach den Auswirkungen auf unsere Handlungen und Bewegungen.

Linda Semadeni wirkt auf eine Welt ein, in der sich materielle und digitale Räume überlagern. Angesichts dieser Entwicklungen überlegt sich die Künstlerin, wie wir unser Leben gestalten, wenn Digitalität oder ökonomische Strukturen unser Tun wie nie zuvor beeinflussen. Wie verändern sich dadurch unser Denken und unsere Bewegungen? Benutzen wir beispielsweise Geräte nicht nur, sondern denken wir bereits wie sie? Entsteht durch die sozialen Medien eine neue Wahrnehmung des Körpers?

Kurzbiografie Linda Semadeni
Linda Semadeni (*1985) ist in Bern und Ftan aufgewachsen. Sie hat an der Zürcher Hochschule der Künste (BA) und an der Akademie der bildenden Künste Wien (Erasmus) bildende Kunst studiert. Im Sommer 2022 zeigt die Halle für Kunst Lüneburg (DE) eine Einzelausstellung von Linda Semadeni (siehe Bild «Sliding through the Corridors», 2022). Ihre Arbeit war zudem in Einzel- und Gruppenausstellungen zu sehen. Sie lebt und arbeitet in Zürich.

Ein Engagement für die junge Schweizer Kunstszene
Der Manor Kunstpreis, der 40 Jahre im Jahr 2022 feiert, ist einer der wichtigsten Förderpreise des zeitgenössischen Kunstschaffens in der Schweiz. Er wird von einer Fachjury jährlich und alternierend in verschiedenen Städten vergeben. Ein Blick auf die Liste der Preisträgerinnen und Preisträger zeigt, dass der Manor Kunstpreis einer ganzen Reihe von Kunstschaffenden den Weg zum internationalen Durchbruch geebnet hat.
www.manor.ch/de/u/kunstpreis